Schnell NavigationUpBackNextHome
Schlussfolgerungen

2. Wir sind Bestandteil der Expansion

Next Page

2.11 Bestandteil der Expansion, Schlussfolgerungen:

Becker-Fig-17.jpg, Becker-Mov-11.gif
Wir sind Bestandteil der Ausdehnung des Weltalls

Um die Ausdehnung des Weltalls zu erklären, verändern wir nicht die physikalischen Gesetze, oder mathematische Formeln, sondern wir verändern unsere Sichtweise und setzen unseren Standort in Bewegung.

Die zunehmende Rotverschiebung in der Spektralanalyse von immer weiter entfernten Objekten lässt den Schluss zu, dass sich unser Standort ebenfalls in Fluchtbewegung vom Zentrum befindet.

Wir nehmen in der nachfolgenden Untersuchung folgende Grundsätze an:

  • Wir befinden uns nicht im Mittelpunkt des Universums.
  • Wir sind Bestandteil der Expansion im Weltall
  • Unsere eigene Fluchtbewegung ist bei der Auswertung der Messergebnisse mit zu berücksichtigen.
  • Es ist nicht notwendig, von einer beschleunigten Expansion des Weltalls in der Startphase auszugehen.
  • Für diese Form der Expansion ist es nicht notwendig, dunkle Materie als Korrekturmasse anzuwenden.
  • Es ist nicht notwendig, von einer Ausdehnung des Raums auszugehen.
  • Es ist nicht notwendig, davon auszugehen, dass sich die Lichtwellen im Raum ebenfalls strecken.
[Home] [Phänomene] [Bestandteil] [Licht] [3D-Modell] [1.Stufe (1)] [1.Stufe (2)] [2.Stufe (1)] [2.Stufe (2)] [3.Stufe (1)] [3.Stufe (2)] [Dunkle Materie] [Ergebnis] [Klärung] [Fluchtgeschw.] [CMB] [Blauverschiebung] [Entwicklung] [Urknall] [Geometrie] [Zusammen] [Kontakt]

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
(A.Einstein)

Albert Einstein

This is the German Version.
Dies ist die deutsche Version

English Version
German Version

Bitte haben Sie Geduld beim Laden der Animationen.

Dokumente zum herunterladen::

Becker-ODU-US.pdf
(Englisch US- Brief Format)
Becker-ODU-De.pdf
(Deutsch DINA4 Format)

Zusätzliches Material:

Becker-pdf-01.pdf
Becker-pdf-02.pdf
Becker-pdf-03.pdf
Becker-pdf-04.pdf
Becker-pdf-05.pdf
Becker-pdf-06.pdf

Schreiben Sie mir